Schöner Waldweg

“Der Ursprung allen Konfliktes zwischen mir und meinen Mitmenschen ist, dass ich nicht sage - oder sagen kann -, was ich meine, und dass ich nicht tue - oder tun kann -, was ich sage.”  Frei nach Martin Buber (1878 - 1965)

Stressbewältigung durch Achtsamkeit. 8-Wochen-Programm

"Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber Du kannst lernen zu surfen." Jon Kabat-Zinn

Durch systematische Anleitung erlernen Sie einfache alltagstaugliche Übungen zur Schulung der Achtsamkeit, einer nicht wertenden Aufmerksamkeit im Jetzt. Das MBSR-Programm wurde vor 40 Jahren von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelt und seither in über 6’000 Studien evaluiert. Unter anderem kann Achtsamkeit allgemeine Stresssymptome und das Risiko eines Burnouts lindern, die therapeutische Arbeit verbessern und wirkt präventiv bei gesunden Erwachsenen (Gotink RA et.al. 2015). Am Ende des Kurses verfügen Sie über eine breite Palette von wirkungsvollen Werkzeugen für die eigene Psychohygiene, mit denen Sie Stress im Beruf und Alltag besser begegnen können.

Inhalt

Achtsame Körperwahrnehmungsübung im Liegen und in Bewegung, angeleitete Atem- und Achtsamkeitsmeditation im Sitzen, achtsame Körperübungen aus dem Yoga, Achtsamkeitsübungen für den Alltag, Kurzinputs und Diskussion zu Schwerpunktthemen, Übungen für die Zeit zwischen den Kursdaten, Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

Ziele/Lerneffekte

Eigene Stress- und Reaktionsmuster erkennen; Selbstakzeptanz und Selbstfürsorge stärken; mit Stress, schwierigen Gedanken und Gefühlen, Sorgen und Grenzen konstruktiver  umgehen (Burnout-Prävention); achtsamer Weg durch den Schmerz; Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung steigern; im Augenblick präsent sein; mehr Zufriedenheit.

Zielgruppe

Führungskräfte und pflegerische/therapeutische Fachleute (Ärzt/innen, Psycholog/innen, Pflege), interessierte andere Berufsgruppen, Eltern.

Format

Anzahl Teilnehmende: 4-12 

8 Abende à 2.5 Stunden und einen Tag (6h)   

Ort: Tagesklinik, Salstrasse 48, 8408 Winterthur

Voraussetzung
Bereitschaft, sich 6 Tage/Woche täglich 45 bis 60 Minuten zum Üben Zeit nehmen.

Kosten
Zertifizierungskurs einmalig 550 CHF, inkl. Unterlagen, Audiofiles, Vor- und Nachgespräch.

Daten & Zeit
Dienstags, 14.5./21.5./28.5./4.6./11.6./18.6./25.6./2.7.2019, 18.30 - 21 Uhr; Tag der Achtsamkeit: Samstag, 15.6.2019, 9.30 - 15.30 Uhr

Informationsveranstaltung
Dienstag, 26.3.2019, 18 Uhr, PsychPol, Haldenstrasse 63, 8400 Winterthur

Leitung

Dr. phil. Ute Herrmann, MBSR Lehrerin i.A. (Institut für Achtsamkeit/Bedburg, DE), Psychotherapeutin ASP, Fachpsychologin PsychPol/IPW & Schmerzzentrum/KSW, klinische und Erfahrung in Prävention und Gesundheitsförderung

Anmeldung über Kontaktforumular. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt.

Psychologische Beratung
Im Unterschied zur Psychotherapie geht es bei den folgenden Angeboten nicht um die Behandlung von psychischen Störungen. Obwohl die Unterschiede zwischen Krankheit und Gesundheit vom psychodynamischen Standpunkt her fliessend sind, folgt ein Versuch der Unterscheidung: Bei der Beratung, wie beim Coaching, stehen aktuelle, benennbare, überschaubare, in der Regel psychologische Themen von geringer bis mittlerer emotionaler Tiefe im Vordergrund. Die eigene Verantwortung und der Bezug zu Problemen kann entweder gesehen werden oder es besteht ein expliziter Wunsch, diese zu sehen.

Bei einer psychologischen Beratung geht es in der Regel um eine eingegrenzte Frage- und Hilfestellung für psychisch gesunde Menschen mit konkreten Lebensproblemen, auf die gemeinsam mit der Fachperson Klärung gesucht wird. In meiner Praxis bringe ich Erfahrung aus der Drogen-, Jugendberatung, Paar- und Familienberatung sowie dem individuellen Gesundheitsmanagement ein. Letzteres meint Fragen zu psychischen Faktoren im Umgang mit Essen, Gewicht, Bewegung und Schlaf.
Empathisches Coaching
Empathisches Coaching® basiert auf der gewaltfreien Kommunikation von M. Rosenberg. Der besondere Wert dieser Art von Coaching zielt auf die zugrundeliegenden Gefühle und Bedürfnisse und stellt die ungeteilte Präsenz und Empathie in den Vordergrund. Das ganz zentrale Anliegen ist das Verstehen des Gegenübers und die Förderung persönlicher Fähigkeiten hinsichtlich der Bewältigung aktueller Fragen und Aufgaben in Bezug auf das Mitgefühl oder die Empathie: für sich selbst, für die eigene Wut, Trauer etc. und die eigenen Bedürfnisse sowie die des anderen. Im empathischen Coaching geht es u.a. darum, anhand eines Themas, einer Fragestellung oder eines Problems zu erarbeiten, was man fühlt, was man braucht und was man will, denn das wissen viele nicht. Gefühle sind dabei wie Signale auf einem Amaturenbrett, sie geben Auskunft über die Bedürfnisse.

Beim Coaching werden keine direkten Lösungsvorschläge durch den Coach geliefert, sondern ich begleite die Herausarbeitung und Entwicklung eigener Lösungen. So wird der eigene Veränderungsprozess zielorientiert unterstützt.
Angebote Dr. phil. Ute Herrmann