Schöner Waldweg
Zitat Icon
Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber Du kannst lernen zu surfen.

Jon Kabat-Zinn

Was ist Achtsamkeit?
„Achtsamkeit ist eine einfache und zugleich hochwirksame Methode, uns wieder in den Fluss des Lebens zu integrieren, uns wieder mit unserer Weisheit und Vitalität in Berührung zu bringen.“ schreibt Prof. Jon Kabat-Zinn, Begründer der Achtsamkeitspraxis MBSR und Gründer der Stress Reduction Clinic in Massachusetts. Ihm ist es vor über 40 Jahren als Erstem gelungen, die Achtsamkeitspraxis systematisch in die medizinische Betreuung zu integrieren - und sie auch Betreuenden anzubieten.

Was heisst Achtsamkeit konkret? Wenn Sie sich in Achtsamkeit üben, trainieren Sie, Ihre Aufmerksamkeit bewusst zu lenken und zwar auf das, was im gegenwärtigen Moment geschieht. Das heisst: Wenn Sie etwas tun, wissen Sie, dass Sie es tun. Und zwar ohne es zu bewerten, es ohne (automatische) Bewertung anzuerkennen.

Achtsamkeit heißt also, im eigenen Leben ganz wach zu sein, jeden Moment in all seiner Lebendigkeit, seiner Wirklichkeit, seinen Freuden und Sorgen so zu erfahren, wie er ist. Sie nehmen das Jetzt war, statt mit ihrer Aufmerksamkeit in der Vergangenheit oder Zukunft zu sein. Wenn Sie im Augenblick verweilen, vertiefen Sie Ihr Erleben. Sie lernen, sich in ihrem Körper zu Hause zuhause zu fühlen, ohne sich selbst zu bekämpfen, anzutreiben oder abzulehnen. Vielmehr nehmen Sie eine gegenüber allen Geistes- und Körperphänomenen ein, die Moment für Moment in Erscheinung treten.

Achtsamkeit bedeutet Wahrnehmen des Augenblicks, mit einer freundlichen, anerkennenden Haltung. Diese Geistesgegenwart kultiviert die Bereitschaft zu Gleichmut - alles so sein zu lassen, wie es ist und bewusst wahrzunehmen, was kommt und geht, ob Körperempfindungen, Gefühle oder Gedanken, unabhängig davon, ob sie angenehm, unangenehm oder weder noch sind. Mit der Praxis der Achtsamkeit entwickeln und verfeinern zentrale menschliche Fähigkeiten wie Wissensklarheit, Gleichmut, innere Stabilität und Mitgefühl, mit sich selbst und anderen.
Stressbewältigung durch Achtsamkeit. 8-Wochen-Programm

Kurzbeschreibung

Durch systematische Anleitung erlernen Sie einfache alltagstaugliche Übungen zur Schulung der Achtsamkeit, einer nicht wertenden Aufmerksamkeit im Jetzt. Das MBSR-Programm wurde vor 40 Jahren von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelt und seither in zahlreichen Studien evaluiert. MBSR eignet sich vorbeugend und unterstützend zur Bewältigung von Alltagsstress, bei allgemeine Stress-symptomen und als Burnout-Prophylaxe sowie bei chronischen Schmerzerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlafstörungen, Depression und Ängsten, im Umgang mit einer Krebserkrankung. Am Ende des Kurses verfügen Sie über eine breite Palette von wirkungsvollen Werkzeugen zur Verbesserung der eigenen Gesundheit und zur Psychohygiene.

Inhalt

Achtsame Körperwahrnehmungsübung im Liegen und in Bewegung, angeleitete Atem- und Achtsamkeitsmeditation im Sitzen, achtsame Körperübungen aus dem Yoga, Achtsamkeitsübungen für den Alltag, Kurzinputs und Diskussion zu Schwerpunktthemen, Übungen für die Zeit zwischen den Kursdaten, Erfahrungsaustausch in der Gruppe.
Ziele/Lerneffekte
Eigene Stress- und Reaktionsmuster erkennen; Selbstakzeptanz und Selbstfürsorge stärken; mit Stress, schwierigen Gedanken und Gefühlen, Sorgen und Grenzen konstruktiver umgehen; achtsamer Weg durch Schmerz, Angst und Niedergeschlagenheit; Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnis-leistung steigern; im Augenblick präsent sein; mehr Zufriedenheit.

Termine & Ort

Mittwochs, 17.30 – 20 Uhr
Neue Daten für 2023 folgen bis 30.11.2022.

TN-Zahl: 4-8                  
Ort: Stampfenbachstrasse 61, 8006 Zürich, 5. Stock
Leitung: Ute Herrmann, Dr. phil., MBSR Lehrerin, Psychotherapeutin ASP, Fachpsychologin Schmerz-zentrum/KSW, klinische und Erfahrung in Prävention und Gesundheitsförderung
Voraussetzung: Bereitschaft, sich 6 Tage/Woche täglich 45 bis 60 Minuten zum Üben Zeit nehmen.
Kosten: 700 (Geringverdienende), 850, oder 900 CHF (Gutverdienende), inkl. Unterlagen, Audiofiles, Vor- und Nachgespräch. Manche Zusatzversicherung der Krankenkassen oder die IV zahlen einen Beitrag oder die ganzen (IV) Kurskosten.
Atemmeditation
In der Meditation spielt der Atem eine ausserordentlich wichtige Rolle. Er ist LehrerIn und - für viele Menschen - ein zuverlässiger und verfügbarer Anker. In MBSR-Kurs ist daher die Atemmeditation, die Konzentration auf den Atem oder die Atembeobachtung, eine erste Übung, um jederzeit in den Moment zu kommen und von Anbeginn Veränderung und Flexibilität zuzulassen. Sie finden hier eine Anleitung zur Atemmediation, mit einer "Du"-Ansprache, wie sie für die meisten MBSR-LehrerInnen in ihren Kursen üblich ist.
Audiodatei
MBSR & Achtsamkeit